Das Buch der Pläne Träume und Hoffnungen wurde von Michael und Rebecca Bilkau initiiert.

Michael ist ursprünglich aus Braunschweig und hat dreißig Jahre in England gelebt und dort an Universitäten unterrichtet. Rebecca stammt aus Nordwestengland und ist Schriftstellerin und Dozentin, sie wohnt und arbeitet in Wolfenbüttel, wo beide leben.

Als Schülerin las Rebecca die englischen Lyriker aus dem Ersten Weltkrieg, und deren Gedichte haben einen großen Anteil an ihrer Auffassung, dass junge Menschen nie in Kriegen geopfert werden dürfen. Der Einfluss von Michaels Eltern und Großeltern, und seine Lektüre der deutschen Nachkriegsliteratur haben ihn zur gleichen Überzeugung geführt.

Während eines Spaziergangs an der Ostseeküste 2011 fragten sich die beiden, wie die Welt, und speziell Europa, wohl aussähe, wenn all die Opfer des Ersten Weltkriegs hätten in Frieden leben können. Wieviel mehr brillante Gemälde und Gedichte hätten sie geschaffen? Und genau so wichtig, wie viele große Fortschritte in Technik, Landwirtschaft und Wissenschaft hätte es gegeben?


Auch ohne Krieg war ihr Leben nicht leicht: Ungleichheit, schlechte Arbeitsbedingungen und unzulänglicher Wohnraum waren bedrückend. Sie hatten aber auch phantastische Fähigkeiten und ihre eigenen Träume – gar nicht so viel anders als wir heute. Doch sie konnten nichts davon bewahren.

Daher kam die Idee des Buchs der Pläne Träume und Hoffnungen, so dass junge Menschen von heute ihre Ideale, ihre Geschichten festhalten können. Durch ihre Beschäftigung mit einem Menschen aus der Kriegszeit gedenken sie seiner, geben aber gleichzeitig ihre Hoffnungen und Träume an eine spätere Generation weiter. Ihre Briefe an die Vergangenheit und Zukunft kommen von heute, von einer Brücke der Zeit.

Das Projekt, wie seine Initiatoren, ist in Niedersachsen und Lancashire beheimatet.




Wir danken den Folgenden für ihre großzügige finanzielle Unterstützung:


Stiftung Braunschweigischer
Kulturbesitz

Dom und Landeskirche
Braunschweig-Wolfenbüttel



Stadt Braunschweig

Matzke & Heinzig GmbH, Braunschweig

Für ihre Zeit, Wissen und Energie danken wir:
Professor Michael Abramson, MBE
Bernd Bethge
Dr. Graham Bartram
Willi Frome
Dr. Billy Frank
Timo Hoheisel
Professor Margaret Ives
Dr. Carolyn King
Professor Anne Wichmann

Blackburn Cathedral
Faith Initiative Magazine
The University of the Third Age, Cumbria